Symptome bei Adipositas

Adipositas gilt als Auslöser für unterschiedliche körperliche Beschwerden und Folgekrankheiten. Zudem sind Übergewicht und die adipöse Esssucht für psychische Störungen verantwortlich.

➔    Körperliche Symptome bei Adipositas

Ausschlaggebend für die Schwere körperlicher Symptome sind das Ausmaß und die Dauer der Esssucht. Je länger eine Adipositas besteht, desto intensiver sind die körperlich spürbaren Anzeichen. Auffällig und oftmalig erstes Symptom ist die eingeschränkte Kondition Betroffener. Schon geringe Belastungen sind auf Dauer schwierig zu meistern. Zum einen ist hierfür die Last des eigenen Gewichts verantwortlich. Zum anderen erfordert das Übergewicht, dass der Körper generell mehr Gewebe durchbluten muss. Der Organismus adipöser Menschen läuft deutlich schneller auf Hochtouren, als der nicht-adipöser Personen. Die fehlende oder eingeschränkte Kondition fällt durch kurze Atemzüge bis hin zur Atemnot auf. Grund hierfür ist, dass Herz und Lunge nicht in der Lage sind, den erhöhten Bedarf an Sauerstoff langfristig zu kompensieren. Folglich entsteht ein Mangel an Sauerstoff im Gewebe und im Blut.

Essen

Erschwerend ist, dass Betroffene aufgrund der Barrieren mehr auf körperliche Aktivitäten in Form von Bewegung verzichten. Bewegungsmangel gilt als eine der Hauptursachen für Adipositas. Infolgedessen entsteht ein Teufelskreis. Bewegungsmangel und Gewichtszunahme koexistieren miteinander. Das Gewicht steigt weiter an und die Adipositas entwickelt sich in ihrem vollen Krankheitsbild.

 

➔    Mögliche Folgekrankheiten bei Adipositas

Bedingt durch Adipositas und Übergewicht sind unterschiedliche Folgekrankheiten zu erwähnen. Regelmäßig wirken sich diese Krankheiten auf das Herz-Kreislauf-System Betroffener aus. Werden diese Folgekrankheiten nicht behandelt, ist ein tödlicher Verlauf nicht ausgeschlossen. Oftmals treten Folgekrankheiten schleichend ein.

 

Adipositas und Übergewicht gelten als Risikofaktor für nachfolgend genannte Krankheitsbilder:

ärztliche Behandlung
  • arterielle Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Koronare Herzkrankheit
  • Diabetes vom Typ 2
  • diverse Krebserkrankungen
  • Schlaganfall
  • Schlafapnoe
  • Gicht
  • Gallensteine
  • Arthrose
  • psychische Probleme (vor allem Depressionen)